Oktober-November 2013

Alle reden davon, doch Bewegung ist nicht zu bemerken: Die Bildungspolitik ist das heiße Eisen der österreichischen Innenpolitik. In dieser Ausgabe bringen wir eine Bestandsaufnahme aus linker Perspektive und stoßen Fragen zur Bildung an, die der politische Mainstream nicht stellt.

 

SCHWERPUNKT: Bildungspolitik. Nicht genügend – setzen

  • WOLFGANG KERNMEYER - Nichts Neues in der Bildungsferne
  • REINHART SELLNER - Alles bleibt besser
  • BÄRBEL DANNEBERG - Lust am Lernen in der Rahlgasse
  • MARTINA LIBROWICZ - Zweiter Bildungsweg leicht gemacht?
  • CHRISTINE HAHN - Was können die Finnen und wir nicht?

 

Außerdem in diesem Heft:

  • JORDANA KALESCH - Give me 5
  • ANNA LEHNER - Kinder, Frauen und Christen
  • BÄRBEL DANNEBERG - Mutterhenne Merkel
  • ANDREA BUGGE - 10. Oktober, Umcodierung nicht möglich
  • WOLF JURJANS - Noch so ein Sieg...
  • GÜNTHER HOPFGARTNER - Interview mit MIRKO MESSNER
  • MICHAEL GRUBERBAUER - Wenn Naturgesetze die Systemfrage stellen
  • ELISA STEIN - Kimchi
  • MICHAEL SCHARANG - Der Kommunist
  • LILITH P. - Humankapital
  • BÄRBEL DANNEBERG - Zu Glattauers "Leider hat Lukas..."
  • MANFRED MUGRAUER - Über Mira Lobe
  • MICHAEL GRABER - Der verschwiegene Widerstand
  • KLAUS HEIDEGGER - An die Immerwährende
  • PETER FLEISSNERs Abecedarium - Menschenbilder, Gesellschaftsbilder
  • MICHAEL STOCKER - Elefantenrunde im ORF 2018

Fotos in dieser Ausgabe von ANDREA BUGGE

 

Kontakt

Volksstimme

Drechslergasse 42, 1140 Wien

Tel.: +43 1 5036580, Fax: +1 221 534 3222

redaktion@volksstimme.at

Impressum

Medieninhaber und Herausgeber:

Verein zur Förderung der Gesellschaftskritik
ZVR-Zahl: 490852425
Drechslergasse 42
1140 Wien